Fachausschüsse in der kommenden Woche tagen als Videokonferenz – mit einer Ausnahme

BARSINGHAUSEN (red).

Die kommenden Sitzungen des Betriebsausschusses SEW, des Bauausschusses und des Schulausschusses finden als Videokonferenzen statt. Der Finanzausschuss am 4. März wird hingegen als Präsenzsitzung durchgeführt.

Auch in der 9. Kalenderwoche werden bis auf den Finanzausschuss alle Sitzungen der Fachausschüsse als Videokonferenzen stattfinden. Dies betrifft den Betriebsausschuss SEW, den Bauausschuss und den Schulausschuss. Auf Grund der umfangreichen Tagesordnung im Finanzausschuss mit der ausführlichen Vorberatung des 2. Nachtragshaushaltsplanes 2021, hat sich die Verwaltung in Abstimmung mit dem Ausschussvorsitzenden für eine Präsenzsitzung ausgesprochen. Für die Durchführung der Sitzung verwendet die Verwaltung das Programm der Kommunalen Datenverarbeitung Oldenburg (KDO). Dadurch wird sichergestellt, dass die Daten auf deutschen Servern bleiben und der Datenschutz dahingehend gewährleistet ist. Für die Teilnahme an der Sitzung ist der Download einer zusätzlichen Software nicht nötig. Die Videokonferenz kann im Webbrowser eines PCs, Laptops, Tabletts oder Smartphones geöffnet werden. Im Interesse einer guten Teilnahmequalität, sollte möglichst ein Zugang mit einem großen Bildschirm gewählt werden, um der Sitzung gut folgen zu können.

Für die Teilnahme als Zuschauer zur Sitzung bedarf es einer Anmeldung bei der Stadt Barsinghausen über die E-Mail-Adresse bdr@stadt-barsinghausen.de . Anschließend werden die Zugangsdaten am Sitzungstag verschickt. Dies dienst dazu um abschätzen zu können, wie viele Bürgerinnen und Bürger an solch einer virtuellen Sitzung teilnehmen möchten, da in erster Linie gewährleistet werden soll, dass die Sitzung gut und stabil für die Ausschussmitglieder läuft und Vorberatung der verschiedenen Tagesordnungspunkte erfolgen kann. Aus den Erfahrungen der bisherigen Videokonferenzen hat sich gezeigt, dass es wichtig ist, dass lediglich der aktuelle Sprecher sein Mikrofon aktiv hat, damit die Sprechqualität nicht durch unbeabsichtigte Nebengeräusche anderer Teilnehmer geschmälert wird. Auch werden alle nicht dem Ausschuss angehörenden Teilnehmer gebeten, Ihre Kamera zu deaktivieren, um eine bessere Stabilität und Qualität der Sitzung zu gewährleisten. Dies und ein paar weitere Hinweise werden den Bürgerinnen und Bürgern, aber auch den anderen Teilnehmern vorab zur Verfügung gestellt sowie zu Beginn der Sitzung nochmals darauf hingewiesen. Die Tagesordnungen der Sitzungen und die öffentlichen Beschlussvorlagen können im Sitzungskalender auf der Homepage der Stadt Barsinghausen unter www.barsinghausen.de im Bereich “Bürgerservice, Politik – Politik – Sitzungen, Tagesordnungen” eingesehen werden.

Foto: ta