Fahrstuhl am Bahnhof wurde durch den Starkregen massiv geschädigt

Der Aufzug ist bis auf Weiteres außer Betrieb

BARSINGHAUSEN (red). Am späten Nachmittag des vergangenen Donnerstags kam es infolge eines Starkregenereignisses zu einer massiven Überschwemmung des Bahnhofstunnels und des Fahrstuhlschachtes. Es wurde beobachtet, dass das Wasser aus den im Rampenbereich zahlreich vorhanden Entwässerungsrinnen in den Tunnel geflossen ist. Ursache dafür war eine hydraulische Überlastung des Regenwasserhauptkanals im Bereich des Bahnhofes. Das Wasser konnte infolge dessen nicht mehr über die Entwässerungsrinnen abfließen und wurde zurückgedrückt. Nachdem der Regen nachließ, floss das Wasser innerhalb kurzer Zeit wieder ab, jedoch musste der Fahrstuhlschacht leergepumpt werden. Als Folge dieses Starkregenereignisses wurde die Elektronik des Fahrstuhls massiv beschädigt. Da erforderliche Ersatzteile nicht sofort verfügbar sind, bleibt der Aufzug am ZOB bis auf Weiteres außer Betrieb.

Foto: ta