Filmprojekt der Mariengemeinde präsentiert “Die kleine Hexe”

BARSINGHAUSEN (red).

Die Filmvorführungen im Gemeindehaus erfreuen sich großer Beliebtheit.

Das Filmteam der Mariengemeinde setzt sein beliebtes Filmprojekt fort. Am kommenden Freitag, dem 8. März, präsentieren die Jugendlichen den spannenden und witzigen Film „Die kleine Hexe“ ab 16.30 im Gemeindehaus. Der Eintritt ist frei, das Filmteam bietet Popcorn an, Süßigkeiten und Getränke gegen einen kleinen Obolus. Die kleine Hexe ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um in der Walpurgisnacht mit den anderen Hexen auf dem Blocksberg zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich dorthin – und wird ertappt. Zur Strafe muss sie alle 7892 Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch auswendig lernen. Ihr bester Freund, der Rabe Abraxas, hilft ihr dabei, und gemeinsam stellen sie die gesamte Hexenwelt auf den Kopf.