Fortbildung: Löschbezirk Hohenbostel trainiert den Umgang mit der Motorsäge

HOHENBOSTEL (red).

Um bei Einsätzen mit Bäumen, welche umgestürzt sind oder umzustürzen drohen, weiterhin qualifizierte Hilfe leisten zu können, wurden im Löschbezirk Hohenbostel jetzt zwei praktische Fortbildungen für Motorsägenführer durchgeführt. Dass solche Fortbildungen wichtig sind, haben die letzten Wochen und Jahre gezeigt, da es durch die Zunahme an Unwettern mit Sturm und Starkregen auch zu einer Steigerung der Einsatzzahlen in diesem Bereich gekommen ist. Nachdem im Vorfeld bereits die theoretischen Kenntnisse aufgefrischt wurden, stand an diesen beiden Terminen der Umgang und das praktische Arbeiten mit der Motorsäge auf dem Programm. Inhalt der Fortbildung war das zielgerichtete und sichere Fällen eines Baumes sowie die Aufarbeitung von liegendem und zum Teil unter Spannung stehendem Holz. Die Ausbilder vermittelten den Teilnehmern neue Schnitttechniken und gaben Tipps zum ergonomischen und sicheren Arbeiten mit der Motorsäge. Ein besonderer Dank gilt dem Besitzer des Waldstücks, welcher die Bäume zur Verfügung gestellt hat, sowie den Motorsägenausbildern des Löschbezirks, die diese Fortbildungstage mit viel Engagement und auf fachlich hohem Niveau durchgeführt haben.

Foto: FF Hohenbostel