Friedhof Osterfeld: Bauausschuss befürwortet das Anlegen eines “Friedparks”

Die Bestattungskultur in Barsinghausen soll weiter entwickelt werden

BARSINGHAUSEN (ta/red). Der Bauausschuss hat für einen SPD-Antrag gestimmt, dass die Verwaltung prüfen soll, ob auf dem Friedhof an der Osterfeldstraße ein neu angelegter Friedpark realisiert werden kann. Ermittelt werden sollen auch die Kosten sowie die zu erwartenden Auswirkungen auf die Friedhofsgebühren. Ist der Friedpark nicht an dieser Stelle möglich, sollen Alternativstandorte aufgezeigt werden. Da sich in der Vergangenheit Überlegungen für einen Friedwald im Deister als nicht realistisch darstellten, sei ein Friedpark oder Friedgarten auf einer bestehenden Anlage eine sinnvolle Alternative, hatte die SPD argumentiert. Auch die Verwaltung ist der Auffassung, dass die hiesige Bestattungskultur weiter entwickelt werden sollte. Überlegt worden sei, ob die Friedhöfe Osterfeld und an der Hannoverschen Straße nicht eher den Charakter von Parks erhalten sollten. In diese Planungen könne der SPD-Antrag nun problemlos einbezogen werden, so die Verwaltung.

Foto: ta