Gänsehaut-Feeling: 120 Kinder haben beim 21. HVB-Weihnachtsspielfest ihren Spaß

BARSINGHAUSEN (red).

Knapp 120 Kinder waren der Einladung zum HVB-Weihnachtsspielfest am Sonntag gefolgt und erlebten mit ihren Geschwistern, Eltern und Großeltern einen stimmungsvollen Nachmittag. Nachdem alle Teilnehmer auf die jeweils vier Mannschaften der fünf verschiedenen Altersgruppen verteilt und mit den entsprechenden Trikots versorgt waren ging es auch schon los. Die Jungs der E-Jugend, die Grundschulligateams, die E-Mädchen, die Maxis und die Minis starteten nacheinander in ihr sportliches Programm auf den zwei 4+1 Spielfeldern. Das dritte Spielfeld war zunächst den Wieselchen für das Abenteuerland Handball vorbehalten, auf der Empore wurde weihnachtlich gebastelt und gemalt, bunte Phantasiewesen schwebten aus der Schminkecke, das Glücksrad drehte sich pausenlos, der “heiße Draht” glühte, das Cafeteria-Teams versorgte die hungrigen Athleten und die zahlreichen Gäste mit leckeren Kuchen, Torten und Gebäck, die Lose für die Kinder- und Elterntombola fanden reißend ihre Abnehmer – alles organisiert und unterstützt von der Kreativabteilung des Förderkreises.

Als die Wieselchen ihr Abenteuerland geräumt hatten, feierten die “Großen” ihr nächstes sportliches Highlight mit vielseitig gestalteten Staffeln, während die “Kleinen und Kleinsten” auf der Empore ihr tolles Liederrepertoire präsentierten. Bei so viel Abwechslung verging die Zeit für die kleinen Aktiven und die zahlreichen Gäste wie im Fluge. Bald war der letzte Ball im Ziel, der letzte Jubel verhallt, das letzte Bild gemalt, der letzte Stern gebastelt und die große Handballfamilie traf sich zum feierlichen Abschluss mit der Ausgabe der Hauptpreise und dem gemeinsamen Schlussgesang, um den Weihnachtsmann herbeizurufen und zu begrüßen. Und nach dem Verteilen der kleinen Geschenke für alle Teilnehmer war auch das 21. Weihnachtsspielfest schon wieder Geschichte. Aber die nächste HVB-Kinderhandballgeschichte ist schon geschrieben und wird am 2. bis 4. Januar gelesen, wenn wieder mehr als 100 Basche-Power-Kids im WinterCamp 2020 nach neuen Handballabenteuern suchen.

Foto: privat