Gottesdienst für Lehrer findet in der Klosterkirche eine Woche später statt

BARSINGHAUSEN (red).

Wegen der Trauerfeier eines ehemaligen Kollegen wird der Gottesdienst für Lehrerinnen und Lehrer um eine Woche verschoben auf Freitag, den 19. September, um 14 Uhr in der Klosterkirche Barsinghausen.

Die Religionslehrerinnen Katharina Stumbeck (HAG) und Elke Strehl (KGS Goetheschule) laden gemeinsam mit Pastorin Uta Junginger aus der ev.-luth. Mariengemeinde zu diesem besonderen Gottesdienst zu Beginn des neuen Schuljahrs ein. Alle Lehrkräfte der Grundschulen und Weiterführenden Schulen in der Region Barsinghausen sind herzlich willkommen. Für die Musik sorgen Niels Schäfer (Orgel) und Hans-Jürgen Räsch (Gitarre) vom Hannah-Arendt-Gymnasium.

Der Gottesdienst steht unter dem Motto „Was ist wichtig? Im Anschluss lädt die Mariengemeinde ein zum gemütlichen Beisammensein und Austausch bei Kaffee und Kuchen im Gemeindehaus.