Gottesdienste: Kirchengemeinden laden zum stillen Gedenken an die beiden getöteten Frauen ein

BARSINGHAUSEN/HOHENBOSTEL/KIRCHDORF/STEMMEN/EGESTORF (red).

Die evangelisch-lutherischen Gemeinden in Barsinghausen laden am kommenden Sonntag zum Gedenken ein für die 16-Jährige, die vor wenigen Tagen und für die Frau, die vor zwei Monaten gewaltsam zu Tode kamen. In den Gottesdiensten in der Petruskirche, in der Klosterkirche, in Hohenbostel, Egestorf, Kirchdorf und Stemmen werden zu Beginn Kerzen entzündet und Gebete gesprochen. Außerdem gibt es Schweigeminuten. „Wir wollen mit diesem Gedenken einen Raum öffnen für die Trauer, die in Barsinghausen spürbar ist“, sagt Pastorin Ute Kalmbach aus Kirchdorf.