Große Bandbreite mit Brückenschlag: VHS stellt das Programm für das neue Semester vor

Die Volkshochschule will zusätzliche Zielgruppen ansprechen / 769 Kurse auf 154 Seiten / „Gelbe Seiten“ bieten sommerliche Angebote für Familien

Christina Heinrichs (v.li.), die stellvertretende VHS-Geschäftsführerin, Nadja Heinrichs, Yvonne Steinke, VHS-Geschäftsführer Kersten Prasuhn, Marc Rehse und Ruth Schütte stellen das druckfrische Programmheft vor.

BARSINGHAUSEN (ta). Von A wie Ausrichtung bis Z wie Zielgruppe spiegelt das frische Halbjahresprogramm der Volkshochschule Calenberger Land nicht nur die enorme Bandbreite der Bildungsangebote, sondern auch einen gewollten Brückenschlag wider, mit dem sich die Einrichtung noch stärker ins Bewusstsein der Gesellschaft bringen will. Für den noch relativ neuen Verbandsgeschäftsführer, Kersten Prasuhn, ist es das erste Programmheft, welches er gestern zusammen mit seinem Team vorstellte. Dabei gebe es diesmal in der Gestaltung und Präsentation durchaus einige Veränderungen, von denen man sich eine bessere Ansprache an die Lernenden als auch eine stärkere Bindung der Menschen an die VHS verspreche. Zum einen sind hier eine ausführlichere Darstellung der VHS-Geschäftsstellen in den Mitgliedskommunen sowie mehr aufgeführte Fotos und Bilder im Heft zu nennen. Zum anderen beinhaltet das Programm auch erstmals „gelbe Seiten“ mit sommerlichen Angeboten für die ganze Familien, denn, so Prasuhn weiter, auch in den großen Ferien habe die Volkshochschule viel vor. Darüber hinaus rückt sich die VHS jetzt auch verstärkt als Partner der lokalen Schulen und Firmen in den Blickpunkt. Wie das Titelbild des Programms schon andeute, gehe es darum, neue und verbindende Brücken zu schlagen. Insbesondere bei Männern in der jungen und mittleren Altersklasse müsse die VHS in Sachen Strahlkraft noch eine Schippe drauflegen, stellte Prasuhn fest. Begeistern für die eigenen Kurse und Seminare wolle man aber auch die Gruppe der Zugewanderten. Insgesamt 769 Kurse, darunter auch die gut angenommenen Bildungsurlaube, hat die VHS in den nächsten Monaten im Programm; ein großer Teil (234) davon findet in Barsinghausen statt. Bewerkstelligt wird diese enorme Bandbreite durch rund 300 Dozenten. Schon jetzt liegen der VHS 855 Anmeldungen für das neue Semester vor. Wichtige Bestandteile im Angebot bleiben die pädagogischen Fortbildungen, Sprach- und Integrationskurse, aber auch die Themen Ökologie, Natur & Umwelt würden fokussiert, betonte die stellvertretende Geschäftsführerin Nadja Heinrichs. Nachhaltigkeit werde aber auch in der politischen Bildung groß geschrieben. Die VHS sei nun einmal lokal und und regional aufgestellt, darum sei es naheliegend, dass man so sehr auf Nachhaltigkeit in den verschiedenen Fachbereichen setze, sagte auch Prasuhn. „Wir wollen die Menschen zur Teilnahme an unseren Veranstaltungen inspirieren und stehen bei der Wahl der Kurse natürlich beratend zur Seite.“ Es sei immer wieder schön, wenn man von den Kunden ein positives Feedback und somit eine Wertschätzung für die eigene Arbeit erhalte, erklärten die VHS-Mitarbeiterinnen Ruth Schütte und Christina Heinrichs. Ausgesuchte Höhepunkte und Kurse im neuen Programm: Die erste Ausstellung in diesem Halbjahr wird schon am kommenden Freitag um 15.30 Uhr unter dem Titel „Pädagogien der Vielfalt“ in der VHS-Hauptgeschäftsstelle in Barsinghausen eröffnet und kann in den Öffnungszeiten von 9 bis 18 Uhr bis zum 27. Januar besucht werden. Der Naturpark Süntel wird am 19. März, 19 Uhr, im Rahmen eines Vortrags in den Blickpunkt gerückt (Seite 21). Wie unsere Ernährung die Umwelt beeinflusst, erfahren die Teilnehmer der Veranstaltung „Mit Messer und Gabel das Klima retten?“ am 23. März um 18.30 Uhr (Seite 22). Infos zu den Themen Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht erhalten Interessierte in zwei Kursen in Barsinghausen und Gehrden am 28. und 21. April (Seite 25), während das Projekt „Bin da! – Gemeinsam durchs erste Lebensjahr“ auf Seite 39 vorgestellt wird. Die Palette an Angeboten für den Bereich EDV und neue Medien finden die Leser ab Seite 51 – auch hier werden ab sofort Bildungsurlaube bereitgehalten – und die Liebhaber der (digitalen) Fotografie kommen ab Seite 63 auf ihre Kosten. Im Rahmen der kulturellen Bildung hat die VHS eine Studienfahrt in die Elbmetropole Dresden im Angebot (Seite 72), die Deutsch- und Integrationskurse findet man auf Seite 83 sowie die Fremdsprachen ab Seite 89. Aktiv und Gesund geht es im Bildungsbereich der pädagogischen Leiterin, Ruth Schütte, zu – hier wird auf Seite 120 auch ein neuer Yoga-Kurs vorgestellt. Im Internet finden Sie das gesamte VHS-Programm unter www.vhs-cl.de .

Foto: ta