Grüne setzen den Hochwasserschutz in Barsinghausen auf die Tagesordnung

BARSINGHAUSEN (red/ta).

Für die Sitzung des Stadtentwässerungsausschusses am 21. September hat die Grünen-Ratsfraktion einen Antrag zum Thema “Hochwasserschutz in Barsinghausen” auf die Tagesordnung gesetzt. Laut Fraktionssprecher Christian Röver soll die Verwaltung hierzu einen Sachstand liefern und folgende Fragen beantworten:

1. Wie sieht die Lage in den vom Nieders. Landesamt für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz (NLWKN) festgesetzten Arealen der bebauten Bereiche am Bullerbach in Barsinghausen, Groß- und Nordgoltern sowie am Stockbach in Egestorf und Langreder aus?

2. Sind hier bereits Maßnahmen zum Schutz von Mensch, Hab und Gut abgestimmt worden?

3. Was plant die Verwaltung diesbezüglich für die Zukunft – auch hinsichtlich der Niederschlagsabführung, insbesondere des Fuchs- und Stollenbaches, um bei sogenannten Starkregenereignissen, die künftig häufiger auftreten werden, besser gewappnet zu sein?

Foto: privat