Grüne wollen weitere Baumfällungen beim Spielplatz Am Schützenplatz verhindern

Ein entsprechender Beschluss des Verwaltungsausschusses sollte laut Fraktionssprecher Christian Röver aufgehoben werden

EGESTORF (red/ta). Zur Entscheidung des Verwaltungsausschusses vom 16. März diesen Jahres, wonach alte Rotbuchen beim Spielplatz in der Straße Am Schützenplatz in Egestorf gefällt werden sollen, teilt der Fraktionsvorsitzende der Grünen, Christian Röver, mit: “Die Entscheidung des Verwaltungsausschusses war falsch, daher wollen wir eine Aufhebung des Beschlusses, umso mehr, als es mit dem östlich gelegenen Bolzplatz eine Alternative für diesen Spielplatz gibt. Eine Nutzung der Fläche unter den Buchen als Spielplatz ist nicht möglich, da auch aufgrund des Alters der Bäume erhöhte Anforderungen an die Verkehrssicherheit gestellt werden. Die Bäume sind ökologisch sehr wertvoll, weisen sie doch Höhlungen und Spalten für baumbewohnende Vögel und Fledermäuse auf. Außerdem leisten sie einen großen Beitrag zur Luftverbesserung. Daher sollten sie solange wie möglich erhalten bleiben. Das entsprechende Gutachten hat hierfür Vorschläge gemacht, die umgesetzt werden sollten. Einige abgängige Bäume wurden bereits gefällt. Mit Beendigung der Nutzung der Fläche als Spielplatz sowie durch Verbesserung des Bodens und sukzessiver Nachpflanzung von Buchen wird dieser Bereich ökologisch erheblich aufgewertet. Wir wollen uns mit Interessierten die derzeitige Situation anschauen bei einem Ortstermin am Donnerstag, 26. August, um 17.30 Uhr.” Über den Antrag der Grünen wird im Bauausschuss am 16. September beraten.

Foto: privat