“Hamsterkäufer” sorgen für Verärgerung unter den Verbrauchern

Lebensmittelmärkte bleiben geöffnet

BARSINGHAUSEN (ta). Obwohl über alle Medien deutlich mitgeteilt wurde, dass Supermärkte auch in Zukunft nicht schließen und es in der Versorgung mit Lebensmitteln in Deutschland keine Engpässe gibt, kommt es in den Märkten in Barsinghausen immer häufiger zu sogenannten Hamsterkäufen. Insbesondere die Abteilungen mit dem Toilettenpapier sind nicht selten wie leer gefegt. Massenhaft gekauft werden aber auch Nudeln, Konserven und Milch. Betroffen sind inzwischen auch die Drogeriemärkte. Das hat zur Folge, dass die “normalen Einkäufer” einen Markt nach dem anderen anfahren, um noch eine Packung Toilettenpapier kaufen zu können. Auf die Frage eines Kunden, was denn diese Hamsterkäufer mit dem ganzen Papier anfangen würden, antwortete eine Kassiererin kurz und trocken: “Aufessen”.

Foto: ta