Holtenser Kinderfeuerwehr liefert die Weihnachtsfeier ins Haus

HOLTENSEN (red).

Da in diesem Jahr leider keine Weihnachtsfeiern stattfinden konnten, haben wir uns für die Kinderfeuerwehr Holtensen, die “Lösch-Krümel”, eine besondere Aktion überlegt: eine Weihnachtsfeier To-Go, frei Haus geliefert. Alle Kinder (16 Kinder aus Holtensen, Barrigsen, Ostermunzel und Groß Munzel) bekamen am Freitagabend einen kleinen Weihnachtsbaum sowie eine bunte Tüte vom Christkind und Weihnachtsmann an die Haustür gebracht. In der Tüte befanden sich ein Umschlag mit 11 Zetteln, nummeriert von 1 bis 11 und kleine Papiertüten. Auf den Zetteln standen dann Anweisungen, die nach und nach von den Kindern „abgearbeitet“ werden mussten und dazu zum Teil eines der kleinen Beutel geöffnet werden mussten. So sollten die Kinder zuerst den kleinen Weihnachtsbaum schmücken, Tütchen 1 beinhaltete den entsprechenden Baumschmuck.

Dann ein Weihnachtslied singen, Topfschlagen mit Hilfe der Eltern (Gewinn wieder in einem Tütchen), zwischendurch etwas Naschen, Trinken, einen Kalender auspacken (Aufgabe: im nächsten Jahr mit Notizen von schönen Erlebnissen und den hoffentlich kommenden Feuerwehrdiensten füllen) usw.

Am Ende gab es dann natürlich noch ein Weihnachtsgeschenk: Einen Blinki für den Oberarm, zusammen mit der Aufgabe, statt wie üblich mit dem Feuerwehrfahrzeug nach Hause gebracht zu werden, mit den Eltern noch einen Spaziergang durchs eigene weihnachtlich geschmückte Dorf zu machen. Noch bevor Weihnachtsmann und Christkind (Brandmeister Karsten Sieveritz und Kinderwartin Ulli Sieveritz) wieder zu Hause waren, hatten sie schon über 70 Videos und Bilder von den Aufgaben der Kinder auf das Handy geschickt bekommen und konnten dann auch so an den häuslichen Weihnachtsfeiern teilnehmen. Alle Lösch-Krümel waren sehr begeistert, wünschen sich aber im nächsten Jahr wieder eine Weihnachtsfeier im Feuerwehrhaus.

Foto: FF Holtensen