HVB-Damen gehen zum Abschluss kampflos an das Buffet

BARSINGHAUSEN (red).

Ohne einen Ball zu werfen haben die III. Handballdamen des HV  Barsinghausen die Spielzeit in der 1. Regionsklasse beendet. Weil der Garbsener SC II zur finalen Partie keine vollzählige Mannschaft aufbieten konnte, blieben die Punkte kampflos in Barsinghausen. Mit 17:15 Zählern beschließen die HVB-Damen die Saison auf dem 5. Tabellenplatz. „Netterweise hat Garbsen uns noch rechtzeitig informiert, so dass wir unseren Ausklang entsprechend anders planen konnten“, erklärte Rückrumspielerin Diana Helmstedt. Kurzerhand wurde das Saisonabschlussgrillen an der Glück-Auf-Halle einfach vorgezogen. Die HVB-Damen hatten ein leckeres Buffet aufgebaut. Am Grill wendeten  Ralf Heine und Nils Schaefer eifrig die Bratwürstchen und sorgten für das leibliche Wohl der Deisterstädterinnen. „Es gab kein Gedränge am Grill. Alles wurde spielerisch gelöst“, berichtete Nils Schaefer augenzwinkernd. Spielertrainerin Nadine Schaefer und Betreuer Martin Naskowiak erhielten kleine Präsente von ihrem Team. „Es ist zwar schade, dass wir nicht gespielt haben, aber es war trotzdem ein schöner Nachmittag“, war Nadine Schaefer trotz der fehlenden sportlichen Betätigung nicht unzufrieden. Bewegung mit dem Ball ist in drei Wochen wieder angesagt. Dann soll wieder trainiert werden.

Foto: privat