HVB-Handballer-Jugend schlägt sich wacker

BARSINGHAUSEN (red).

logo-hvb1mC ganz dicht dran an der Sensation: Nach der derben Auftaktpleite gegen die HSG Langenhagen (21:40) reiste die 1. männliche C-Jugend zum Regionsoberligaspiel zur HSG Weserbergland in Hameln. Die Gastgeber hatten ihr erstes Saisonspiel in klar mit 27:14 Toren gewonnen, staunten aber nicht schlecht, weil das Deisterteam bis kurz vor der Pause mit 11:8 Toren führte. Dabei waren die Basche-Boys nur mit einem Wechselspieler und einer Ergänzung aus der D-Jugend angereist. So führte der Kräfteverlust kurz vor dem Seitenwechsel zum 11:11 Pausenstand. Nach der Pause hielt das HVB-Team bis zum 16:16 mit, musste dann aber die aus dem Vollen schöpfenden Gastgeber auf 20:17 davon ziehen lassen. Am Ende verließen die bravourös kämpfenden HVB-Jungs trotz der 23:28 Niederlage erhobenen Hauptes das Spielfeld. Es spielten: Joost Winninger; Mika Spannuth (11), Leander Fischer (6), Andre Cordes (5), Lennart Hartmann (1), Philipp Knackstedt, Ansgar Banek, Bennet Wolff und Lars Bennigsen.

2mC verliert zweites Saisonspiel bei Fuhlen-Hessisch Oldendorf mit 16:10: Einen gebrauchten Tag erwischten die HVB-Jungs im Regionsligaspiel bei der HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf. Von Beginn an wollte kein wirklicher Spielfluss zu Stande kommen, weil ihnen der glatte Spielball große Probleme bereitete. Trotz der Schwierigkeiten lag man zur Halbzeit nur 7:4 hinten. In der zweiten Hälfte kam beim Stand von 11:8 noch einmal etwas Hoffnung auf. Leichte Ballverluste machten dies aber wieder zu nichte, so dass am Ende eine 16:10 Niederlage zu Buche stand. Eine gute Leistung zeigte Nikos Bolonakis im Tor. Ohne seine zahlreichen Paraden hätte die Niederlage noch höher ausfallen können. Es spielten: Nikos Bolonakis im Tor, Nick Weber (3), Philipp Volmer, Fabian Klawikowski, Tim Völkers (2), Jannik Jutkuhn (3), Felix Wielert (1), Tim Minkmar, Dimos Saoulidis (1), Loris Jutkuhn

1mD unterliegt knapp im Handballkrimi: Das war spannend! Im Spitzenspiel der Regionsklasse unterlag das HVB-Team ganz knapp mit 16:17 Toren gegen den neuen Spitzenreiter HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf. Die hochklassige Partie war von der ersten bis zur letzten Minute umkämpft, erst in der Mitte der zweiten Halbzeit konnten sich die starken Gäste eine 15:12 Führung herausspielen. Die HVB-Aufholjagd ging leider beim 16:17 zu Ende – ein Unentschieden wäre durchaus gerecht gewesen. Es spielten: Devran Bilgi; Adrian Preine (7), Christian Heidt (5), Laurence Wodtke (2), Lars Bennigsen und Hassib Bediri (je 1) sowie Fabian Henker, Tammo BrauerNoah Grubitzsch und Loris Jutkuhn.

Die HVB-E-Jugendmannschaften steigen endlich in die Saison ein: Auch in dieser Saison gibt es durch die Turnierspielform wieder große Problem bei der Spielplangestaltung der E-Jugendstaffeln. Nun sind aber wenigstens die Spieltage bis zu den Weihnachtsferien im Netz.Die 1mE startet in der Regionsliga am 24. September mit einem Heimspieltag gegen die HSG Schaumburg-Nord und die HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf. Die 2mE reist in der Anfängerstaffel schon am 18. September nach Schloss Ricklingen und spielt gegen die HSG Nienburg und die HSG Exten-Rinteln.