HVB-Kinderhandballer mit Licht und Schatten

BARSINGHAUSEN (red).

4. Grundschulligaspieltag: Am vierten Spieltag der Grundschulliga Barsinghausen trafen die Teams der Handball-AGs der Astrid-Lindgren-Schule, der Albert-Schweitzer-Schule und der Ernst-Reuter-Schule aufeinander. Dabei gewann die ERS gegen die ASS (6:2) und die ALS (3:1), die ASS bezwang die ALS (5:4). Am 14. Dezember steht mit dem fünften Spieltag, das letzte Treffen vor dem großen HVB-Weihnachtsspielfest am 22. Dezember auf dem Programm. Dann spielen die Vertretungen der Astrid-Lindren-Schule, der Wilhelm-Stedler-Schule und der Grundschule Groß Munzel gegeneinander.

E-Jugend mit Kantersieg: Nach der Niederlage gegen Hiddestorf und dem Unentschieden in Sarstedt zeigt die 1. E-Jugend in der Regionsoberliga, dass es auch anders geht. Mit einer unglaublich laufstarken und präsenten Deckung erarbeitete sich der HVB-Nachwuchs einen Ballgewinn nach dem anderen und erzielte mit guten und fast fehlerfreien Angriffsaktionen 30 Tore bei nur 5 Gegentoren gegen den alten Rivalen TSV Anderten. Vor dem gut aufgelegten Torwart Noah Weiß trafen Paul Schmidt (8), Jannil Hexel (6), Timo Jurkait (5), Moritz Pfaffl (4), Linus Meyer (3), Amon Künne (2), Julian Breitkreuz und Jona Waldmann (je 1).

1. D-Jugend zahlt erste Halbzeit Lehrgeld: Mit 27:7 Toren lag die 1. D-Jugend beim Regionsoberliga-Spitzenteam Burgdorf zur Halbzeit zurück. So ganz wollte sich der HVB-Nachwuchs das Fell aber nicht vom RECKEN-Nachwuchs über die Ohren ziehen lassen und präsentierte sich in der zweiten Spielhälfte kämpferisch und spielerisch wie ausgewechselt. Zwar ging das Spiel am Ende mit 41:24 Toren klar an die Gastgeber, immerhin wurde die zweite Halbzeit aber mit 17:14 Toren gewonnen. Beim Rückspiel vielleicht gleich so? Es trafen: Marlon Gulin Gandara (7), Max Wagner (6), Malte Kemmesies, Christian Skibbe (je 3), Lukas Stephan, Ferdinand von Willisen (je 2) und Marven Wolters (1).

2. D-Jugend mit Personalnot: Schade, mit voller Besetzung wäre mehr drin gewesen, aber auch so verkaufte sich der jüngere D-Jugendjahrgang in der Regionsklasse mit Verstärkungen aus der E-Jugend bei der 11:16 Niederlage in Neustadt ganz beachtlich und konnte bis zum 7:6 mithalten, ehe die Kräfte nachließen und die Hausherren alles klar machten. Für den HVB trafen: Devrim Askin (4), Bartosch Gottschling (3), Timo Jurkait und Andy Martinez (je 2).