HVB-Sommercamp begeistert fast 90 Teilnehmer

BARSINGHAUSEN (red).

IMG_3022

 

“Das hat Spaß gemacht !” war das Fazit der HVB-Kinder- und Jugendspieler. Traditionell hatten sich an den letzten drei Tagen der Sommerferien der größte Teil der Spielerinnen und Spieler der weiblichen und männlichen E- und D-Jugend am Vormittag sowie der weiblichen und männlichen C-, B- und A-Jugend am Nachmittag in der Glück-Auf-Halle getroffen, um sich von den erfahrenen Kinder- und Jugendtrainern der Handball-Akademie wieder in den Wettkampfmodus bringen zu lassen. Schnell hatten die jungen Sportler durch die abwechslungsreichen und anspruchsvollen Inhalte den Ferienmodus abgelegt und waren mit Feuereifer dabei. Die Schwerpunkte lagen auf der individuellen Schulung in den Kernbereichen Deckung und Angriff, die im Verlauf des dreitägigen Camps auch die Kleingruppenarbeit mit einbezog. Als dritter Kernbereich ergänzte die Koordinationsschulung und allgemeine Kräftigung den Trainingstag. Den Abschluss jedes Trainingsblocks bildete die Spielzeit, in der die Übungsinhalte überprüft und gefestigt wurden. Alle  Teilnehmer bestätigten den drei Headcoaches Matthias, Daniel und Jürgen sowie ihren HVB-Teamcoaches Wiebke, Lena, Mirco, Daniel und Max tolle Arbeit. In den Trainings- und Spielpausen versorgte das Team des Förderkreises Jugendhandball in der Vitabar wieder alle Camp-Teilnehmer mit frischem Obst und Gemüse. Besonderer Höhepunkt war natürlich der Besuch der RECKEN der TSV Burgdorf-Hannover am Dienstagnachmittag, in der Torge Johannsen mit zwei Nachwuchsspielern Rede und Antwort stand.