Impfungen von Kindern: Bundesgesundheitsminister Lauterbach besucht den Zoo

HANNOVER (red).

Seit dieser Woche können in Deutschland auch Kinder im Alter von fünf bis elf Jahren geimpft werden. Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach machte sich heute bei einem Besuch im Zoo persönlich ein Bild von der Impfkampagne in der Region Hannover.

Karl Lauterbach: „Endlich können Eltern ihre Kinder noch besser vor dem Corona-Virus schützen. Alle aktuellen Daten deuten darauf hin, dass Impfung dabei der beste Weg ist. Auch für Kleinkinder im Alter zwischen fünf bis zwölf Jahren gilt, dass sie geimpft dem Virus besser begegnen als ungeschützt. Wir müssen auch unseren Kindern unkompliziert ein Impfangebot machen.“

Regionspräsident Steffen Krach: „Wir freuen uns, dass der Bundesgesundheitsminister sich persönlich ein Bild von der Impfkampagne in der Region Hannover macht. Die Region Hannover hat in den vergangenen Wochen gemeinsam mit den Hilfsorganisationen und Unterstützern wie dem Erlebnis-Zoo viel Energie investiert, um möglichst vielen Menschen ein Impfangebot zu machen. Die Resonanz gibt uns recht. Wir werden das Impf-Tempo in den kommenden Wochen weiter ausbauen.“

Foto: Region Hannover / Ines Schiermann