In der Bäckerei Hünerberg sorgen jetzt die drei Meister für beste Qualität

Nach ihrer erfolgreichen Ausbildung zur Bäckermeisterin und Konditorin verstärkt Milena Mordfeld das Team in Barsinghausens ältester Bäckerei

V.li.: Vater Hendrik, Milena und Großvater Herbert Mordfeld sind die drei Meister bei Hünerberg.

BARSINGHAUSEN/WERBEARTIKEL (ta). Backhandwerk mit Tradition, Geschmack und viel Liebe zum eigenen Beruf – das alles verbindet sich in Barsinghausens ältester Bäckerei, dem Haus Hünerberg. Schon seit 1815 setzt man hier auf Qualität, die durch den Magen geht. Gleich drei Meister-Generationen der Familie Mordfeld sind jetzt unter einem Dach stets darauf bedacht, den vielen Stammkunden das besondere Etwas zu bieten. Mit ihrem Meisterbrief hat die Jüngste im Bunde, Milena Mordfeld, ihre Ausbildung zur Bäckerin und Konditorin im vergangenen Sommer und Herbst mit Bravour abgeschlossen. Mehr noch, im vergangenen Jahr hatte Milena Mordfeld auch den Landesentscheid beim Bundeswettbewerb des Deutschen Konditorenbundes gewonnen und sich somit für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert, die allerdings aufgrund Corona noch nicht stattfinden konnte. Darüber hat sich die ganze Familie und insbesondere Vater Hendrik und Großvater Herbert sehr gefreut. Gleich nach dem Abitur begann Milena Mordfeld ihre Ausbildung und als nunmehr achte Generation des Bäckerfachgeschäfts hatte sie dabei stets das Ziel vor Augen, die Tradition im Haus hochzuhalten und fortzusetzen. Viel gelernt hat sie auf ihrem bisherigen Weg auch in anderen Bäckereien Norddeutschlands. Aufgrund der Pandemie ist sie nun erstmal in den heimischen Betrieb nach Barsinghausen zurückgekehrt. Die Wanderschaft durch weitere Städte und Bäckereien solle aber noch ein wenig weitergehen, denn sie wolle noch mehr Erfahrungen sammeln, bevor sie sich dann um die weitere Entwicklung der Bäckerei Hünerberg kümmern wolle. Hier in Barsinghausen schätze sie nicht nur die familiäre Atmosphäre, sondern freue sich auch, dass Großvater Herbert, der schon auf 50 Meisterjahre zurückblicken könne, immer noch für einen Qualitätscheck in der Produktion sorge. Einen besonderen Faible im breit gefächerten Berufsfeld Bäcker hat Milena Mordfeld auch: “Ich liebe es, feine Backwaren, wie Pralinen, zu kreieren.”

Fotos: privat