Jugendliche auf einem Kleinkraftrad werden von der Polizei bis nach Winninghausen verfolgt

BARSINGHAUSEN/WINNINGHAUSEN (red).

In der Nacht zum Sonntag kam es im Bereich der WilhelmHeßStraße in Barsinghausen zu einer Verfolgungsjagd der Polizei mit einem Kleinkraftrad. Aufgefallen war das Krad den Beamten, da der Sozius ohne Helm unterwegs gewesen war. Zudem war das Kennzeichen absichtlich verdeckt worden. Bei der anstehenden Kontrolle flüchtet der jugendliche Kradfahrer aus Bad Münder dann bis nach Winninghausen. Während der Flucht kam es zu mindestens einem gefährlichen Manöver des Kradfahrers. In Winninghausen verunfallte das Krad auf einem Privatgrundstück. Beide Jugendlichen flüchteten im Anschluss auf ein nahegelegenes Feld. Der Sozius konnte durch die eingesetzten Kräfte gefasst und im Anschluss der polizeilichen Maßnahmen an seinen Vater übergeben werden. Der Führer des Krades konnte trotz Einsatz eines Polizeihubschraubers nicht gefasst werden. Die Personalien des Fahrers konnten jedoch ermittelt werden. Gegen den Fahrer wurde mehrere Strafverfahren eingeleitet, u.a. wegen einem verbotenen Kraftfahrzeugrennen, Kennzeichenmissbrauch, Verdacht des gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung. Die Ermittlungen dauern hier noch an.