KGS-Schauspieler verschlägt es auf die Pirateninsel Totumba

Mitglieder der Theater-AG der Goetheschule führten heute das amüsante Stück „Die Piratenschule“ auf

IMG_0818

BARSINGHAUSEN (ta). Unter der Leitung von KGS-Schulleiter René Ehrhardt führte heute die Theater-AG vor einem bestens unterhaltenem Publikum das amüsant-heitere Stück „Die Piratenschule“ auf. Zusammen mit der Technik waren knapp 20 Schüler aus den Jahrgängen fünf bis zehn beteiligt. Gegenüber Deister Echo sagte Ehrhardt, er freue sich ganz besonders über das selbständige Engagement der Schauspieltruppe. Auf Wunsch der Schüler solle im kommenden Jahr aber eine eigenständig entwickelte Geschichte mit ernsthaften Hintergrund auf die Bühne kommen. Als Zuschauer konnte die KGS heute Abend auch mehrere Austauschschüler aus Barsinghausens Partnerstadt Mont-Saint-Aignan begrüßen. Zum Inhalt: Die Kinder, Timo und Tina, werden durch einen Zauber ins Jahr 1710 auf die Insel Totumba verschlagen. Dort müssen sie feststellen, dass in der Piratenkneipe „Zum roten Papagei“ eine wahre Schule zur Rekrutierung des Piratennachwuchses betrieben wird. Als dann noch die Eltern der Kinder auftauchen, gibt es schnell ernsthafte Probleme.

IMG_0814

IMG_0817

IMG_0821

IMG_0819

IMG_0816

IMG_0815

Foto: ta