KGS-Schüler und ihre Lehrer zaubern ein herrliches Weihnachtskonzert auf die Bühne

Für die gelungenen Darbietungen der Gruppen und Solisten gab es vom Publikum donnernden Applaus

BARSINGHAUSEN (ta). Für die KGS-Goetheschule stellte das gestrige Adventskonzert trotz seiner langen Tradition eine echte Premiere dar. Es war quasi die erste Großveranstaltung in der renovierten Aula, so dass sich insbesondere die jugendlichen Ton- und Lichttechniker erst einmal an die neue Ausstattung gewöhnen mussten. Aber es klappte alles vorzüglich und auch die Präsentationen der 105 musizierenden Schüler sowie der rund 20 beteiligten Lehrer ließen keine Wünsche offen. Und das Publikum, das die Aula bis auf den letzten Platz füllte, quittierte die abwechslungsreichen Darbietungen immer wieder mit langanhaltendem Beifall. Den Anfang machte die Juniorband, die unter anderem “Oye como va” von Carlos Santana im Programm hatte. Es folgte Solo-Gitarrist Sinan Gündüz mit “Right here waiting”, bevor die Band-AG zwei tolle Songs zum Besten gab. Weitere begeisternde Darbietungen gab es von Mick Brandt und Arne Milius am Klavier, der Klasse 6 Musik, vom Goethe-Chor, der 6 Europa, Lea Kahlfeld an der Geige, der Tanz AG und der 5 Musik. Eine Überraschung hatte die schon seit vielen Jahren existierende Uke-Band vorbereitet, die diesmal auf ihr Stamm-Instrument, die Ukulele gänzlich verzichtete. Zu Gehör kamen hier Lieder von Supertramp und Amy Winehouse.

Foto: ta