Kick für den guten Zweck: 28. Hallenbenefizturnier steigt am 16. Februar

Der Erlös kommt in diesem Jahr der Bürgerstiftung Barsinghausen und NOA NOA zugute / Gruppenauslosung im Max

Organisator Frank Neumeister (v.li.), Glücksfee Leonie und Turnierdirektor Roland John losen die Vorrundengruppen aus.

BARSINGHAUSEN (ta). Am Samstag, 16. Februar, dreht sich ab 11 Uhr in der Glück-Auf-Halle alles um das Hallenbenfizturnier 2019. Bei der 28. Ausgabe des von Frank Neumeister und Turnierdirektor Roland John organisierten Kicks für den guten Zweck sind wieder zehn Teams am Start. In fast drei Jahrzehnten ist bisher die unglaubliche Spendensumme in Höhe von 62.700 Euro zusammengekommen, mit der verschiedene Institutionen, Vereine und soziale Projekte unterstützt werden konnten. “Diesmal wollen wir den Erlös je zur Hälfte der Barsinghäuser Bürgerstiftung und der Kunstschule NOA NOA zugute kommen lassen”, erklärten John und Neumeister bei der heutigen Auslosung der Spielgruppen. Als Glücksfee fungierte wieder Leonie Neumeister. In Gruppe A treten die Teams der Feuerwehrfreunde, von Schröder Kfz, von Voss Bau, von Federal Mogul und von der Stadtverwaltung gegeneinander an. Gruppe B setzt sich aus dem Team Schieb, der Stadtsparkasse, der Unitec-Group, dem Max-Bierlokal und StB Verkehrstechnik zusammen. Titelverteidiger ist Unitec-Group. Neben den rasanten Partien wird auch die große Tombola-Verlosung wieder für Spannung sorgen – hier winken tolle Preise, die von zahlreichen Geschäftsleuten gespendet werden. Für einen runden Ablauf des Turniers sorgt ein 15-köpfiges Helferteam und für die Bewirtung zeichnet der Verein KinderschMUNZELn Verantwortung. Organisiert werden auch Aktionen für Kinder, bei denen unter anderem gebastelt und geschminkt werden kann. Obendrein gibt es leckere Kuchen von den Bäckereien Hünerberg und Sprengel. Die Siegerehrung wird gegen 18.15 Uhr stattfinden und der Beginn der Tombola ist für 19 Uhr vorgesehen.

Foto: ta