KiJuCiBa und der Erwachsenen-Zirkus „Kompanie CircO“ bieten in Barsinghausen eine fulminante Show

Zu dem Auftritt der beiden Formationen wird für Sonntag, 24. November, 18 Uhr, in die Aula vom Schulzentrum am Spalterhals eingeladen

BARSINGHAUSEN (red). Am 24. November um 18 Uhr findet im Schulzentrum am Spaterhals ein spannendes Aufeinandertreffen der Zirkus-Generationen statt: Die preisgekrönte Kompanie CircO zeigt zeitgenössischen Zirkus und im Vorprogramm ist der Kinder- und Jugendzirkus Barsinghausen (KIJUCIBA) mit einem Ausschnitt aus der aktuellen Show zu sehen. Leiterin der Kompanie CircO ist Annika Dickel. Sie ist ebenfalls Gründerin des Kinder- und Jugendzirkus KIJUCIBA und hat diesen von 1995 bis 2012 geleitet. Die Kompanie CircO ist ein Ensemble von zehn Hannoveraner Artist*innen und Bühnenkünstler*-innen. Die Kompanie ist zweifacher Preisträger des Innovationsfonds Hannover (2017 und 2019), kam 2018 in die Endrunde des Kreativwettbewerbs „DreiV“ und hat im Juni 2019 beim Internationalen Straßentheaterfestival Holzminden den Publikumspreis gewonnen. Die erste Produktion „WIR.ES“ feierte 2018 im Sprengel Museum Hannover Premiere und wurde anschließend u. a. zum LURUPINA-Festival Hamburg, ins ZAK Zirkus- und Artistikzentrum Köln, zu CABUWAZI Berlin und zum Pflaster-zauberfestival Hildesheim eingeladen. Nun zeigt das Ensemble die zweite abendfüllende Produktion „gemEinsam“. „gemEinsam“ ist eine artistische Theaterperformance und beschäftigt sich mit Gruppen und Individuen, mit Verbinden und Distanzieren, mit „Wollen“ und „Nicht können“. Im Zentrum steht ein eigens angefertigtes Tetraeder aus Traversen, das in dieser Form einzigartig ist.

Fotos: Thomas Damm / ta