“Kinder beleben unsere Stadt und sind unsere Zukunft”

Zur Diskussion über den Standort der Wilhelm-Stedler-Schule hat Dagmar Täger einen Leserbrief geschrieben

BARSINGHAUSEN (red). “Wir sind gegen den Bau von noch mehr klotzigen Luxuswohnungen im Zentrum. Nahezu jede freie Fläche wird vermarktet und bebaut. Mit Geschosswohnungsbau am Standort der WSS wird noch mehr Verkehr in die Fußgängerzone angezogen. Die neuen Bewohner werden sich über das Stadtfest und andere Veranstaltungen beschweren und man erreicht somit das Gegenteil – keine Belebung für uns Bürger! Die Folgen sind noch weniger Parkplätze und Feste wird es wegen der Geräuschbelästigung nicht mehr geben. Schon jetzt haben wir einen immensen Gewerbeleerstand. Dies wird sich bestimmt auch zukünftig nicht im Zeitalter des Internethandels verändern. Die Parkplätze sind schon knapp und es ist auch nicht schön überall Tiefgaragen zu bauen (bei unserem Sandsteinuntergrund auch nicht immer möglich). Wir sind eine lebenswerte Kleinstadt im Grünen und wollen dies auch bleiben. Was wir brauchen ist eine harmonische Einheit von Schule, Bücherei, Kindergarten und einem modernen Multifunktionsraum, der zu allen möglichen Veranstaltungen (Aula, Kino, Ratssitzungen, Bücherlesungen, Theater, Konzerte, Kultur) nutzbar ist. Hierdurch erreichen wir eine Belebung der Innenstadt. Der Standort der WSS am Kloster gehört den Kindern! Sie beleben unsere Stadt und sind unsere Zukunft. Sie haben diesen geschützten Raum und den sicheren Schulweg verdient! Dieser historische Standort gehört ihnen bereits seit 65 Jahren und dabei muss es bleiben. Dies sind wir unseren Kindern schuldig – alles andere sind nur Prognosen und Einzelinteressen zur Gewinnmaximierung! Wir wollen Freiflächen, einen freien Blick mit Licht und keine verschandelten Sichtachsen. Hier würde sonst nur teurer Wohnraum entstehen, den sich ein Normalbürger so wie so nicht leisten kann. Außerdem eignet sich das Gelände der Bert-Brecht-Schule wesentlich besser für Wohnbebauung. Weiterhin positiv am jetzigen WSS Standort ist:

  • die Nutzung des Blockheizkraftwerks
  • der sichere Schulweg / bessere Zu-/Abfahrt zur Schule
  • zeitsparende Verbindung zur Turnhalle / Außensportgelände.

Ich rufe alle interessierten Bürger/innen auf, zu der Schulausssitzung am Di. 29.01.2019 um 18:00 Uhr in die Aula des HAG zu kommen, um hier einen Meinungsaustausch zu dieser für Barsinghausen ganz wichtigen Entscheidung herbeizuführen.” 

Dagmar Täger, Barsinghausen

Leserbriefe geben nicht unbedingt die Meinung der Redaktion wieder. Die Redaktion behält sich sinnwahrende Kürzungen vor. Nicht alle Zuschriften können veröffentlicht werden.