Klassische Musik kommt im modernen Gewand daher

Elena Chekanova, Christof Wenzel und Robert Kusiolek begeistern beim Emporenkonzert in der Klosterkirche

IMG_4353BARSINGHAUSEN (ta). Die 40 Zuhörer beim gestrigen Emporenkonzert staunten nicht schlecht. Zu Gast war ein außergewöhnliches musikalisches Trio, bestehend aus Elena Chekanova (Live-Elektronik), Christoph Wenzel (Orgel und Klangobjekte) und Robert Kusiolek (Akkordeon und Bandoneon). Zusammen stellten sie einen faszinierenden Klangkörper mit einer ganz eigenen Ausprägung dar. Auf dem Programm stand klassische und zeitgenössische Kammermusik mit Werken von Johann Sebastian Bach, Theodor Dubois, Cesar Franck sowie eigene Kompositionen.

Mit ihrer einzigartigen Instrumentierung erschaffen die Drei eine imaginäre Atmosphäre, loten konsequent die Grenzen großflächiger sakraler Klangstrukturen aus und fügen diese in weiträumigen Kompositionen zu einem unvergesslichen Erlebnis zusammen. Dabei spannten sie einen großen Bogen über den Barock über die Romantik bis zur zeitgenössischen Kammermusik. Beeindruckend!

 

IMG_4354Foto: ta