Köcher der Kunstschule NOA NOA ist im Wonnemonat Mai prall gefüllt

BARSINGHAUSEN (red).

Gleich zu Beginn des Monats Mai bieten KünstlerInnen der Kunstschule eine breite Palette von unterschiedlichen Angeboten für die verschiedensten Altersstufen an. Am Freitag, den 3. und 4. Mai findet das Schrottschweißen für Erwachsene statt. Angeregt durch einen Fundus von Schrott werden hier mit einem Schutzgasschweißgerät Skulpturen für innen oder für den Garten gefertigt. Der Phantasie sind nur die Grenzen des Materials gesetzt, dass die Teilnehmenden  nach einer Sicherheitseinführung ausgiebig kennen lernen werden. Dazu bitte Arbeitskleidung (langärmelig, Baumwolle, kein Polyester) mitbringen, Schutzkleidung: Handschuhe, Brillen, Masken und Schürze sind vorhanden.

Im Landart-Kurs „Alle schon da!“ von Antonia Jacobsen erkunden Teilnehmende ab sechs Jahren den Zechenpark und sammeln Stöcker, Steine, Gräserlassos etc. und bauen damit spannende Wesen und geheime Welten. Sie holen sich die Ideen zum Nachbauen aus der Natur und erforschen mit der Lupe: Insekten, Raupen, Krabbeltiere. Alles total spannend. Termin: Samstag, 4. Mai, von 14 bis 18 Uhr

Antonia Jacobsen lädt ebenfalls zum Kurs „Von der nimmersatten Raupe zum bunten Schmetterling“ ein. Die Teilnehmenden ab sechs Jahren erforschen mit der Lupe Raupen und Schmetterlinge und Antonia Jacobsen erklärt und zeigt Euch Spannendes dazu. Dann bauen und basteln die Kinder lustige Raupen aus unterschiedlichen Materialien, spielen damit und denken sich nach der Verwandlung bunte schillernden Schmetterlinge aus. Termin: Sonntag, 5. Mai, von 11 bis 15 Uhr

Auch im „Kunstlabor – Kunstworkshop von Janna Siebert am 7. und 21. Mai in der Zeit von 15.30 bis 17.30 Uhr sind noch ein paar Plätze frei. Kinder sind von Natur aus neugierig und wollen entdecken und experimentieren. In der Kunst gibt es weder richtig noch falsch. Jedes Kind kann frei entscheiden, was es schaffen will. Es kann gemalt, gebastelt, gestaltet und gewerkelt werden. Die Kinder experimentieren mit Farben, Formen und Materialien. Die kleine Künstler können vielfältig ästhetische Erfahrungen machen und sich gestalterisch ausdrücken. Dadurch entwickeln die Kinder eine sinnliche Wahrnehmung der Welt. Ein paar Plätze sind noch frei und können unter www.kunstschule-noanoa.de/kursangebote-und-workshops/ gebucht werden. Rückfragen können per Mail an kontakt@ks-noanoa.de oder telefonisch unter 05105 3322 geklärt werden.

Fotos: NOA NOA