Kunstschule NOA NOA gibt wieder Kurse

BARSINGHAUSEN (red).

Nach dem langen Lockdown darf die Kunstschule NOA NOA wieder durchstarten. Die neuen großzügigen Werkstätten in der Kulturfabrik Krawatte laden gerade dazu ein. In kleinen Gruppen arbeiten erfahrene TeamerInnen mit den Kindern in verschiedenen Techniken. Los geht es mit der “Erfinderwerkstatt-Düsentrieb” am 19. und 20. Juni, wenn Frank Plorin zeigt, wie man mit Hilfe von Pappe, Holz und vielen anderen Materialien Raketen, Flugzeuge, Häuser und vieles mehr bauen kann.

Am 26. und 27. Juni zeigt Carmela Squaldini wie man aus alt neu macht. Die Kurse “Nähen mit Resten” und “Nachhaltig Häkeln” sorgen für jede Menge Spaß und sind für Kinder und Erwachsene geeignet. Auch die beliebten “Drehen an der Scheibe” Kurse dürfen wieder stattfinden. Am 17. und 18. Juli dürfen, unter Anleitung von Karin Hahne, Tassen, Schüsseln und Vasen entstehen. Doch am meisten freut sich die Kunstschule, dass das Sommercamp wieder wie gewohnt stattfinden darf. Unter dem Motto “Zauberwelten” dürfen 50 Kinder kreativ werden und jede Menge Spaß haben. Selbstverständlich hat die Kunstschule an allen Orten ein Hygienekonzept erarbeitet und es gelten die AHA- Regeln. Weitere Informationen und Anmeldungsformulare finden Sie unter www.ks-noanoa.de. Bei Fragen bitte unter der Telefonnummer 05105 3322 oder kontakt@ks-noanoa.de melden.

Foto: privat