“Langreder Kinderfeuerwehr ist ein voller Erfolg”

Ausbesserungen am Feuerwehrhaus nötig / Leichter Mitgliederzuwachs / Kai Krömer seit 25 Jahren Ortsbrandmeister / Ortsfeuerwehr und Musikzug feiern 2020 100-jähriges Bestehen / Wahlen, Ehrungen und Beförderungen

Beförderungen

LANGREDER (ta). Die erst vor wenigen Jahren gegründete Kinderfeuerwehr sei ein Erfolg, betonte Kai Krömer, der auf der gestrigen Hauptversammlung für seine 25-jährige Bekleidung des Amtes des Ortsbrandmeisters ausgezeichnet wurde. Satte 19 Mitglieder zählt die Nachwuchsabteilung, die damit regelmäßig neue Mitglieder in die Jugendfeuerwehr überführen kann. Handlungsbedarf ortete Krömer hingegen beim Feuerwehrhaus. Gespräche zur Erneuerung der Tore und der Elektroanlage in der Fahrzeughalle würden schon geführt. Darüber hinaus müssten noch die jahrzehntealten Fenster in den Toiletten und der Boden in der Fahrzeughalle erneuert sowie die Pflasterung vor den Toren angehoben werden. Der Trend bei den Mitgliederzahlen zeigt leicht nach oben. Hier gibt es eine Steigerung um eine Zugehörigkeit auf nun 305. Somit setzt sich die Wehr aus 24 Kameradinnen und Kameraden in der Löschgruppe, 220 Fördernden, 48 Mitgliedern des Musikzugs, zwei Passiven, sieben Teilnehmern an der musikalischen Früherziehung, zwölf Mitgliedern in der Jugendfeuerwehr und 19 Mädchen und Jungen in der Kinderfeuerwehr zusammen. 16 Mal rückte der Löschzug zu Einsätzen aus. Zu bewerkstelligen galt es vier Brandeinsätze, elf Hilfeleistungen und einen Fehlalarm. Zum neuen Jugendfeuerwehrwart wurde Sebastian Grunert gewählt. In den Ämtern bestätigt wurden ferner Gruppenführer Lars Krömer, Atemschutzgerätewart Jens Dragöy, Schriftführer Johannes Meier sowie Kinderfeuerwehrwartin Corinna Krömer. Großes Lob für die vielfältigen Aktivitäten gab es an die Adresse des Musikzug vom stellvertretenden Stadtbrandmeister Sascha Krause und vom Sprecher der Musikzüge in der Stadtfeuerwehr, Karsten Engelke. Geehrt wurden Stefan Teichert für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft im Musikzug sowie die Fördernden, Heike Arlt, Marianne Gentzsch und Marlene Hunte-Grüne für 25 Jahre sowie Jochen Buttenschön und Siegfried Westphal für 40 Jahre Mitgliedschaft. Eine Extra-Ehrennadel gab für Stefan Dyes für seine langjährigen Verdienste für den Musikzug. Befördert wurden Hendrik Müller und Bastian Busse zu Hauptfeuerwehrmännern sowie Corinna Krömer und Bettina Repnack zu Feuerwehrfrauen.

Foto: ta