Liberale sehen in der Europawahl auch Zeichen der Hoffnung

BARSINGHAUSEN (red/ta).

Fred Wellhausen (FDP)

Aus Sicht des Barsinghäuser FDP-Fraktionsvorsitzenden im Rat, Fred Wellhausen, spiegelt das Ergebnis der Europawahl auch Aspekte der Hoffnung für die Bürger wieder. Erstens, weil sein Parteikollege und Kandidat, Jan-Christoph Oetjen, wohl in das Europäische Parlament einziehen werde. Und zweitens mache laut Wellhausen die Frage, ob die Priorität für Europa in (a) mehr Nationalstaatlichkeit oder (b) in einem re-organisierten, funktionsfähigen und damit stabilen Gemeinschaftsstaat liegen solle, Hoffnung. Die Verfechter von b) seien nämlich durchaus stark im Europaparlament vertreten. Nun müsse es darum gehen, die notwendigen Reformen in Europa anzugehen, wie z.B. die Schaffung von Mehrheitsentscheidungen.