MENTOR: Leselernhelfer blicken bei Mitgliederversammlung auf ein erfolgreiches Jahr zurück

BARSINGHAUSEN (red).

Der Vorstand v.li.: Andreas Barz (Kassenwart), Ursula Barz (1. Vorsitzende), Rita Feder, Rüdiger Seidel und Karin Hahnefeld (2. Vorsitzende)

Kürzlich fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Vereins MENTOR – Die Leselernhelfer Barsinghausen-Schaumburg statt. Die 1. Vorsitzende Ursula Barz konnte hierzu zahlreiche Mitglieder in der Aula der Bert-Brecht-Schule begrüßen. Ursula Barz blickte in ihrem Tätigkeitsbericht auf ein erfolgreiches Jahr 2023 zurück. Neben einer Anzahl neuer Vereinsmitglieder konnten auch neue Mentorinnen und Mentoren für den Verein gewonnen werden. Mit allen Schulen wurde ein einheitlicher Kooperationsvertrag geschlossen. Die Ausführungen von Ursula Barz wurden ergänzt durch den Bericht der 2. Vorsitzenden Karin Hahnefeld, die die durchgeführten Seminare und Aktivitäten vorstellte. Weiterhin wurde erwähnt, dass auch in diesem Jahr das traditionelle Abschlusstreffen mit den Mentorinnen und Mentoren zum Ende des Schuljahres stattfinden wird und im August eine Studienfahrt nach Hildesheim geplant ist. Im kommenden Jahr feiert der Verein MENTOR Barsinghausen sein 15-jähriges Jubiläum, hierzu laufen bereits Vorbereitungen. Nach dem Bericht des Kassenwartes Andreas Barz und dem Bericht der Kassenprüfer stand noch die Wahl von zwei Vorstandsmitgliedern auf der Tagesordnung. Diese Aufgaben wurden bislang von Rita Feder und Rüdiger Seidel wahrgenommen. Aus der Versammlung heraus kam der Vorschlag zur Wiederwahl. Beide wurden einstimmig gewählt und für weitere zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt.

Foto: privat