Mit einem Braten rundet die IG Stadtfest die Megaparty ab

Trotz einiger schlimmer Schlägereien zieht der Vorsitzende, Klaus Danner, ein positives Fazit

Klaus Danner: “Auf ein Neues in 2019!”

BARSINGHAUSEN (ta). Das 47. Barsinghäuser Stadtfest ist vorbei, die Aufräum- und Abbauarbeiten laufen noch und der Vorsitzende des Organisationsteams, Klaus Danner, ist auch schon wieder fit und zieht ein Fazit. Trotz einiger sehr böser Schlägereien könne man insgesamt wieder zufrieden mit dem Ablauf sein. “Das Wetter hat entgegen der Vorhersagen mitgespielt, der Mix aus Unterhaltungselementen und abwechslungsreicher Musik hat gestimmt und der Besucherandrang war groß.” Ausgezahlt habe sich auch, dass im Bereich zwischen Thie und Rathaus einseitig auf das Aufstellen einiger Stände verzichtet worden sei, das habe für die Besucher ein schnelleres Durchkommen ermöglicht. Ein großes Dankeschön richtet Danner an die BBI und die Feuerwehr, die mit ihrem schnellen Einsatz beim und  nach dem Hüttenbrand für Abhilfe gesorgt hatten. Außerdem dankt er den zahlreichen Sponsoren, der Stadt, den Rettungskräften und nicht zuletzt den Polizeibeamten für einen reibungslosen Ablauf des Stadtfestes. Heute Abend treffen sich die Mitglieder der Interessengemeinschaft dann noch zu einem abschließenden Essen mit Schweinebraten im Naturfreundehaus und im kommenden Jahr soll auch wieder kräftig gefeiert werden.

Foto: privat