Montessori-Kinderhaus feiert den 20. Geburtstag mit einem mittelalterlichen Sommerfest

Gründer, Ehemalige und Förderer statten der Betreuungseinrichtung einen Besuch ab

IMG_3528KIRCHDORF (ta). Das heutige Sommerfest im Kinderhaus Montessori stand unter einem besonderen Stern. Gemeinsam mit den letzten fünf Jahrgängen, Förderern und Gründern feierten die 25 Kinder, Eltern und Erzieher auch das 20-jährige Bestehen der Einrichtung. Leiterin Gerlinde Fischer konnte sich über einen sehr regen Andrang  sowie über ein Präsent des stellvertretenden Bürgermeisters, Andreas Hartig, freuen.

IMG_3540Ganz besonders waren auch das Motto und die Ausrichtung des Festes, welches vollständig auf das Mittelalter gepolt war. Geboten wurden unter anderem Bogenschießen, Spinnen, Knüpfen, Hexenküche, Steckenpferdrennen sowie ein reichhaltiges Büffet von der Elternschaft. Weitere Höhepunkte waren die Ritterspiele mitsamt einer Waffenshow, die von der Mittelaltergruppe „Die drei Raben“ aus Bielefeld gestaltet wurde.

IMG_3530Den Anfang machten aber die Kleinen selber. Mit Gesang und einer gekonnten Tanzvorführung läuteten die Mädchen und Jungen das bunte Fest auf der großen Wiese ein. Im weiteren Verlauf sorgte dann der Auftritt eines Gauklers und Clowns für Heiterkeit, indem er nicht nur die mittelalterlichen Gewohnheiten kräftig auf die Schippe nahm.

 

IMG_3537

IMG_3539

IMG_3536

IMG_3535

IMG_3532

IMG_3531

IMG_3529

IMG_3527Foto: ta