Mozartmesse in der Klosterkirche inspiriert auch den Nachwuchs

Das musikalisch-künstlerische Projekt wird am 14. Mai präsentiert

BARSINGHAUSEN (red). Am Sonntag, den 14. Mai um 17 Uhr werden in der Klosterkirche Barsinghausen zwei frühe Werke von Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791) unter der Leitung von Kantorin Martina Wagner erklingen. Gemeinsam mit Projektsängern – u.a. aus der Stadtkantorei – wird der Kirchenchor Limmer/Ahlem aus Hannover die “Missa in C” (Große Credomesse) aufführen. Als Solisten werden Katrin Kleine (Sopran), Katarina Andersson (Alt), Pablo Carra (Tenor) und Paul David Lüschen (Bass) mitwirken und als Solistenquartett einen Klangkontrast zum großen 50-köpfigen Chorensemble bilden. Neben der Mozartmesse wird das Orchesterwerk “Divertimento in D”, auch bekannt als “Nannerl-Septett” vom professionellen Projektorchester aufgeführt. Durch seinen volkstümlichen, tänzerischen und fröhlichen Charakter steht das Divertimento im Kontrast zur Credomesse. Beide Werke komponierte Mozart bereits als 20-Jähriger!  

Am 14. Mai wird zudem die Bildinstallation des MozART-Projektes eröffnet. Kinder der 4. Klasse der Wilhelm-Stedler-Grundschule werden sich bereits im Vorfeld mit der Mozart-Messe auseinandersetzen und unter der Anleitung zweier Kunstpädagogen der Kunstschule NoaNoa eine etwa 20 Meter breite Bildinstallation entstehen lassen. Karten gibt es für 10 Euro (ermäßigt 7 Euro) an den Vorverkaufsstellen. Kinder bis 12 Jahre frei! Restkarten und Einlass ab 16.30 Uhr.