Musik baut Brücken: Benefiz-Musikbrunch im Park des Rittergutes Eckerde

Die Veranstaltung findet am 18. Juni, 11 bis 15 Uhr, auf dem Rittergut der Familie von Heimburg statt

ECKERDE (red). Am 18. Juni lädt die Bürgerstiftung Hannover ein zu einem sonntäg­lichen Benefiz-Brunch mit viel Musik für den guten Zweck zugunsten des Projektes  „Musikpatenschaften – MUPA“. Im idyllischen Park des Rittergutes Eckerde erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches musikalisches Programm, mehrere Ensembles sowie der bekannte Bariton Heinz Maraun treten auf. Außerdem zeigen vom Projekt MUPA geförderte Kinder, was sie bereits gelernt haben. Durch das Programm führt Schirmherr Erwin Schütterle. Der Eintrittspreis beträgt einschließlich einer einfachen Mahlzeit (Ofen­kartoffel mit Kräuterquark) 20 € pro Person, Kinder unter 14 Jahren haben freien Eintritt. Der Kartenvorverkauf hat begonnen: online unter www.buergerstiftung-hannover.de/karten-eckerde, im Bücherhaus am Thie, Marktstr. 14, in Barsinghausen oder telefonisch unter 05108/8129. Mit dem Projekt “Musikpatenschaften – MUPA” ermöglicht die Bürger­stiftung Hannover musikbegeisterten Kindern und Jugendlichen aus Familien in schwierigen wirtschaftlichen Verhältnissen, ein Musikinstru­­ment zu erlernen. Sie erhalten so die Chance zu musikalischer Bildung und kultureller Teilhabe. 280  Musikpatenkinder wurden seit dem Projektbeginn im Jahr 2009 bereits gefördert, derzeit sind es 100. 14 von ihnen üben und spielen darüber hinaus regelmäßig gemein­sam im MUPA-Orchester, das ebenfalls auftreten wird. Der Musikbrunch wird unterstützt durch die Familie v. Heimburg als Gastgeber auf dem Rittergut Eckerde I, die Stiftung Edelhof Ricklingen und die Gundlach-Stiftung.

Foto: privat