Musikalisches Highlight am 2. Advent fällt leider aus

STEMMEN (gk).

Erstmals gastierte der Musiker Sebastian Wolf im vergangenen Jahr in der kleinen romantischen Dorfkirche. Sein Spiel mit dem Akkordeon, und gleichzeitig der Panflöte, begeisterte die Besucher, sodass am Schluss bereits für eine Fortsetzung in diesem Jahr abgestimmt wurde. Die Vorfreude war umsonst. Auch dieses Konzert muss wegen “Corona” weichen. Pastor Armin Schneider verlas weihnachtliche Geschichten, die Sebastian Wolf musikalisch umrahmte. Der 1. Vorsitzende der Kirchengemeinde, Jahn Friedrich Freiherr von Rössing, hieß die zahlreichen Besucher charmant willkommen und erläuterte auch das Programm. Es bestand eine Wohlfühlatmosphäre, die in Erinnerung blieb. Der Stemmer Michael Griese kennt den Künstler aus seiner Jugendzeit. Nach der Begeisterung im vergangenen Jahr sollte das Konzert am 2. Advent zur Tradition werden. “Wir hoffen auf eine Fortsetzung im nächsten Jahr”, teilt er Deister Echo mit.

Fotos Gerheide Knüttel