NABU lädt zum Bildervortrag “Landwirtschaft und Naturschutz” in den ASB-Bahnhof ein

Die Veranstaltung findet am Dienstag, dem 17. März, um 19 Uhr statt / Um 21 Uhr beginnt dann die Jahreshauptversammlung der Naturschützer

BARSINGHAUSEN (red). Das Artensterben, der Klimawandel und die Landwirtschaft sind seit Monaten aktuell in den Medien stark vertreten. Die “Fridays for Future-Bewegung” und die Treckerdemonstrationen der Landwirte prägen die öffentliche Debatte und zeigen, dass es ein “Weiter so” nicht geben kann. Der Erhalt der Artenvielfalt erfordert ein Umdenken bei Politik, Landwirtschaft und VerbraucherInnen. Dazu bedarf es zunächst einer sachlichen Bestandsaufnahme über die Ursachen des Artenrückgangs und des Biotopverlustes. Was muss sich ändern und wie kann der Wandel zusammen mit der Landwirtschaft gelingen? In dem Vortrag geht es um die Lebensräume in der Kuturlandschaft Niedersachsens  und ihre Veränderungen. Der NABU lädt alle Interessierten und insbesondere auch alle Landwirte zu diesem Vortrag mit anschließender Diskussion ein. Anschließend (spätestens) um 21 Uhr beginnt die NABU-Jahreshauptversammlung (1 Stunde), bei der es u.a. auch um die Schwerpunkte der NABU-Arbeit für 2020 geht. Auch hier sind Gäste willkommen.

Foto: ASB