Nachwuchskünstler glänzen bei den Calenberger Classics sogar mit einer Erstaufführung

Das gestrige Konzert im Barsinghäuser Kloster war wieder einmal ausverkauft

BARSINGHAUSEN (ta). Im Rahmen der beliebten Konzertreihe der Calenberger Classics konnte die Vorsitzende von CC & Co, Helga Winkler, 60 erwartungsfrohe Musikliebhaber im ausverkauften Konventsaal des Barsinghäuser Klosters begrüßen. Als Vortragende auf der Bühne standen diesmal sechs hochbegabte Nachwuchskünstler vom Institut zur Früh-Förderung musikalisch Hochbegabter (IFF), mit dem Cultour & Co schon seit Längerem erfolgreich kooperiert. Zu Gehör kamen dabei unter anderem Stücke aus dem Repertoire von Bach, Van Beethoven, Chopin, Mendelssohn oder auch Schostakowitsch. Höhepunkt des Konzertes war eine echte Erstaufführung in der Öffentlichkeit. Jakow Pavlenko (Violine) und Mert Yalniz am Klavier spielten “Caprice d’aprés l’Etudes en forme de Valse” des Komponisten Eugéne Ysaye und wurden dafür mit langanhaltendem und donnerndem Applaus bedacht.

Fotos: Johannes Winkler