Naturfreunde wandern durch den herbstlichen Deister

BARSINGHAUSEN (red).

Nur ein kurzer Stop an der Kreuzbuche, zur Querung des Kammweges, auch für ein Foto – und schon ging es weiter. Es war ein Genuss an diesem durch die Natur so herbstlich gestalteten Tag im Deister unterwegs zu sein. Die Laubverfärbungen an den Bäumen und  die Geräusche der Wanderschuhe auf dem gefallenen Blattwerk erhöhten die gute Stimmung in der Speedhiker-Gruppe und ließen die gegangenen 15 km und etlichen Höhenmeter zur Nebensache werden. Trotz des steilen und langen Anstieges oberhalb von Rodenberg blieb noch Zeit für schöne Ausblicke. Nach drei Stunden war die Gruppe zurück am Ausgangspunkt in Barsinghausen und verabredete sich zum nächsten Treff am 1. Dezember.

Foto: privat