Naturschützer begrüßen die Prämie für Schaf- und Ziegenhalter

NIEDERSACHSEN/REGION (red).

Foto: NABU/Sebastian Hennigs

Ab dem 1. Juli 2021 sollen Schaf- und Ziegenhalter mit einer Prämie in Höhe von 33 Euro pro Tier vom Land Niedersachsen finanziell unterstützt werden. Der NABU Niedersachsen begrüßt diese Entscheidung. „Diese Prämie ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung”, kommentiert Dr. Holger Buschmann, Landesvorsitzender des NABU Niedersachsen. „Damit erkennt das Land die wichtige Leistung der Schaf- und Ziegenhalter in der Landschaftspflege an. Diese Tierhaltungsform ist für Teile unserer Kulturlandschaft prägend. Umso wichtiger, dass nun die Landesregierung diese Arbeit auch finanziell anerkennt. Mit dieser Prämie können die Tierhalter befähigt werden, den wachsenden Herausforderungen in der heutigen Zeit, zum Beispiel mit der Rückkehr des Wolfes, besser Rechnung zu tragen.“ Der NABU wünscht sich von der Landesregierung, dass diese Prämie verstetigt und auch auf andere, extensive Weidetierhaltungsformen ausgedehnt wird. „Wir wissen, wie wichtig extensive Weidetierhaltung für den Erhalt der Biodiversität ist. Darum fordern wir die Landesregierung auf, diese Prämie künftig unter anderem auch auf die Mutterkuhhaltung und die Ganzjahresbeweidung mit Rindern und Pferden auszudehnen“, so Dr. Holger Buschmann.

Foto: NABU/Sebastian Hennigs