Neue Wege: Eine musikalisch-künstlerische Andacht zur Nacht in der Klosterkirche

Die Veranstaltung im Rahmen des Klangkunstfestivals IntraRegionale findet statt am Freitag, 18. Juni, um 21 Uhr

BARSINGHAUSEN (red). Seit über einer Woche springen die hellen Birkenholz-Verkleidungen der Klanginstallation „Permeation“ von Franziska Windisch in den Fensternischen der Klostermauer den Vorübergehenden ins Auge. Seit der Eröffnung am vergangenen Sonntag tönen nun auch Klänge aus den Öffnungen und laden ein, näher zu treten und zu lauschen. Die Klanginstallation hat genau diesen Ort mit Instrumentenklängen, Worten und Geräuschen der Umgebung zum Thema. Sie ist bis zum 18.Juli täglich von 10 bis 20 Uhr zu hören, sonntags von 11 bis 20 Uhr. Die 15-minütige Klangschleife beginnt im Fenster ganz links und führt die ZuhörerInnen von Fenster zu Fenster. Die Musiker der Mariengemeinde haben auf die Arbeit reagiert und eine musikalische Andacht dazu entwickelt: „Inspiriert durch die Klangkunstinstallation von Franziska Windisch “Permeation“ entdecken wir in dieser Andacht den Raum der Klosterkirche auf besondere Weise. Mit Hilfe von elektrophonischer Synthese werden Ole Magers und Gerald Pursche die Orgel in ein neues klangliches Gewand hüllen und mittels im Raum verteilter Schallwandler mit dem akustischen Panorama des Kirchenraums spielen. In Dialog zur „präparierten“ Orgel tritt ein Kontrabass. Zu Gast ist Hervé Jeanne, der auf seinem Instrument improvisatorisch in diesen Klang eintritt und mit diesem kommunizieren wird. Wie die Schwingungen, mit denen Franziska Windisch in Ihrer Klangkunstinstallation spielt und somit das Hören herausfordert, so lernen wir in der musikalischen Andacht den Raum durch den Aufbau neu kennen. Keineswegs wird das klangliche Experiment etwa in ‘schrägen Tönen’ enden, vielmehr wollen wir Klänge nutzen, die uns aus verschiedensten musikalischen Kontexten bekannt sind. So werden zum Beispiel auch einige Choräle den roten Faden durch die Klangsphären bilden. Des Weiteren kommen Ideen aus der klassischen Musik mit hinzu, sowie auch Klangkonzepte der Musiktherapie. Gemeinsam gehen wir in dieser Andacht auf eine musikalische Entdeckungsreise mit neuen Farben und Klängen. Wir freuen uns auf Sie!“ Die musikalische Auseinandersetzung mit dem Kunstwerk wird durch einen Impuls in Form einer Andacht von Pastor Jürgen Holly eingeleitet. Am Ausgang erbitten wir eine Spende. Die „musikalische Andacht zur Nacht“ wird vom Kunstverein Barsinghausen zusammen mit der Mariengemeinde Barsinghausen durchgeführt, als Teil des Klangkunstfestivals IntraRegionale (www.intraregionale.org) in Kooperation mit der Hörregion Hannover(www.hannover.de/hörregion -Klangkunstfestival IntraRegionale). Eine vorherige Anmeldung zu der Veranstaltung ist erforderlich. Der direkte Weg zum Anmeldeformular erfolgt über den Link: rh.buergerservice.hannit.de/regional/veranstaltungen/buchen/neue-wege-eine-musikalische-andacht-zur-nacht-900000345-32000.html

Was die Mikrophone in der Orgel zu suchen haben, erfahren die Gäste der musikalischen Andacht am Freitagabend.

Text: Dorothea Welzel und Ole Magers, Foto: Ole Magers