Neues Baugebiet am Rottkampweg: SPD lehnt die Änderungen im Bebauungsplan ab

EGESTORF (ta).

Die SPD-Fraktion wird der Beschlussvorlage der Verwaltung hinsichtlich des Babauungsplans “Rottkampweg” nicht zustimmen. Das machte Bürgermeisterkandidat Henning Schünhof jetzt deutlich. Die SPD lehnt den veränderten Zuschnitt des Baugebietes ab. Es sei nämlich zu befürchten, dass die willigen Bauherren durch Verzögerungen bei der Umsetzung der ursprünglichen Pläne verprellt würden und dann eine Realisierung ihrer Bauprojekte in einer anderen Kommune anstreben würden. Dies dürfe nicht passieren, betonte Schünhof. Barsinghausen brauche zeitnah neue Wohngebiete für junge Menschen und Familien. Bei einem Ortstermin vor einigen Wochen sei zum einen klar geworden, dass die Anwohner zwar Sorgen hätten wegen einer veränderten Verkehrsführung. Es bestünden aber auch Sorgen, dass sich das gesamte Projekt zu einer Hängepartie entwickle. Die SPD sei auch dafür, dass der Besitzer des Grabelands seine Pläne zur Errichtung von zweistöckigen Bungalows realisieren könne, so Schünhof. Jetzt müsse es darum gehen, zügig einen Beschluss herbeizuführen, unterstrich SPD-Fraktionsvorsitzender Peter Messing.

Foto: ta