“Offene Pforte”: Wiederhergestellter Parkbereich des Eckerder Ritterguts kann besichtigt werden

Außerdem erfreut am kommenden Sonntag der Heimatchor Eckerde

ECKERDE (red). Am 28. Mai öffnet das Rittergut Eckerde im Rahmen der „Offenen Pforte – Gärten in und um Hannover“ von 12 Uhr bis 18 Uhr seinen Park. Die Familie von Heimburg lädt zu Führungen ein, der Heimatchor Eckerde sorgt für musikalische Flankierung und bietet im Freien Kaffee und Torten an. Der 6 Hektar große historische Park ist seit dem Jahr 2000 abschnittsweise instandgesetzt worden. Letzter Baustein für die Wiederherstellung waren der östliche und südliche Parkrand am Übergang von der Feldflur zum Park. Diese Teilbereiche sind im Frühjahr 2017 restauriert worden. Sichtachsen vom Park aus in die Landschaft wurden geöffnet, aber auch Nachpflanzungen mit Bäumen und Sträuchern getätigt, um das historische Raumgefüge wieder herauszuarbeiten. Die Maßnahme wurde von der Bingo Umweltstiftung, dem Niedersächsischen Landesamt für Denkmalpflege sowie der Concordia Stiftung und der Niedersächsische Gesellschaft zur Erhaltung historischer Gärten unterstützt. Neben dieser besonderen Veranstaltung ist der Park an jedem ersten Sonntag von Mai bis Oktober für Besucher von 12 – 18 Uhr geöffnet.