Park des Ritterguts kann am Sonntag trotz “Corona” besichtigt werden

Besucher können die Stille und die malerische Schönheit der Gartenanlage genießen

ECKERDE (gk). Der Park des Ritterguts Eckerde 1 der Familie von Heimburg ist zu jeder Zeit einen Besuch wert. Auch wenn die berauschenden Blüten von Azaleen und Rhododendron bereits vorüber sind, lohnt sich ein Spaziergang durch den sechs Hektar großen Landschaftspark mit seinem malerischen Gutsgraben. Trotz “Corona” bietet sich am kommenden Sonntag, 5. Juli, in der Zeit von 12 bis 18 Uhr, die Möglichkeit, die Stille und den alten Baumbestand beim Tag des “Offenen Parks” zu genießen, zumal die Wettervorhersage passt. “Es gibt jedoch keine Führungen, das WC ist geschlossen und das Dorfcafé ist ebenfalls nicht geöffnet”, teilt Claudia von Heimburg auf Anfrage mit.

Fotos Gerheide Knüttel