Planungen für die MOWI auf der Zielgeraden

„Unser Barsinghausen“ plant Open-Air-Kino an beiden MOWI-Tagen

BARSINGHAUSEN (fk). Beim vierten Pressegespräch zur Mobilitäts- und Wirtschaftsschau (MOWI), die am 1. und 2. Juni in der Fußgängerzone in Barsinghausen stattfindet, hat der Veranstalter, der Stadtmarketingverein „Unser Barsinghausen“, jetzt die letzten Details der Planungen und des Programms bekanntgegeben. Neben den bekannten Punkten wie unter anderen den mittlerweile rund 85 Ausstellern, dem Europafest am Samstag, der Foodtruckmeile, der Live-Musik und dem verkaufsoffenen Sonntag wird es jeweils Samstagabend und Sonntagabend ein Open-Air-Kino geben. Gezeigt wird am Samstag der Film „Grease“ um 22 Uhr (Einlass 21 Uhr) und am Sonntag zur gleichen Zeit die „Rocky Horror Picture Show“. Da die Plätze hierfür auf 199 begrenzt sind, kann man die Karten ab dem 6. Mai per E-Mail über kino@unser-barsinghausen.de kostenlos reservieren. Es sind maximal vier Plätze je Reservierung möglich. „Wer zuerst kommt, mahlt zuerst“ ist die Devise.

Als weitere Neuerung wurde ein Stempelpass angekündigt, den man Stand des Pflegeteams Basche ausgehändigt bekommt und mit dem man dann fleißig Stempel sammeln kann, um an einem Gewinnspiel teilnehmen zu können. Am Samstag um 10.30 Uhr fällt der Startschuss für die MOWI durch die Eröffnung durch Bürgermeister Henning Schünhof und anschließendem Polittalk mit Jan-Christoph Oetjen (FDP), Katrin Langensiepen (Bündnis 90/Die Grünen), Karoline Czychon (CDU) und Maximilian Schmidt (SPD) um 11.45 Uhr am Mont-Saint-Aignan-Platz. Neben viel Musik auf der Bühne – dort mit Cyril Krueger, InMultitude und Sound of Hope – wird es auch eine Ausstellung von Kindern aus Barsinghausen und den Partnerstädten geben, berichtete Regine Köhler vom Europaverein. Auf der am Sonntag von Europaverein nicht mehr genutzten Bühne plant der MOWI-Veranstalter „Unser Barsinghausen“ eine sogenannte „Open Stage“. Weitere Details hierzu werden noch bekanntgegeben. Neu ist auch noch eine weitere Bühne am Thie, auf der es vielfältige Interview Themen während der gesamten MOWI geben wird und auf der am Sonntag auch The Joy of Music und Knut Richter auftreten werden. Die Interviews an den Ständen werden traditionell wie immer von Klaus Danner durchgeführt. Anfang der Woche hat der Veranstalter noch gemeinsam mit einem Großteil der Aussteller eine Begehung der Fußgängerzone durchgeführt, um eventuelle Unstimmigkeiten abzuklären. „Die Begehung war wichtig und richtig“, erklärte Hendrik Mordfeld, der Vorsitzende von, „Unser Barsinghausen.“ abschließend.

Foto: Krüger