Polizeibericht zum Lkw-Unfall im Deister: 700 Liter Heizöl ausgelaufen

EGESTORF (red).

Am Montag gegen 18:25 Uhr befuhr ein 30-jähriger Mann aus Bocholt mit einem mit Diesel beladenen Sattelzug die Egestorfer Straße (L 401) von Barsinghausen in Richtung Nienstedter Pass. Kurz hinter dem Kurvenbereich an der Bärenhöhle geriet der Sattelzug vermutlich aufgrund des zu diesem Zeitpunkt herrschenden starken Schneefalles nach links von der Fahrbahn ab und blieb im angrenzenden Straßengraben liegen. Hier liefen ungefähr 700 Liter Heizöl aus, so dass durch die Straßenmeisterei Wennigsen das kontaminierte Erdreich ausgebaggert werden musste. Die Feuerwehr Egestorf pumpte den im Auflieger verbliebenen Rest des Dieselkraftstoffes ab. Anschließend konnte der Sattelzug geborgen und abgeschleppt werden. Der Fahrer gab zunächst an, nicht verletzt zu sein. Aufgrund späterer Beschwerden, die sich im Verlauf der Unfallaufnahme ergaben, wurde er zur Beobachtung in ein Krankenhaus verbracht. Wegen der umfangreichen Bergungsarbeiten war die L 401 zwischen Egestorf und Nienstedt bis ca. 1 Uhr gesperrt. Zeugen werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Barsinghausen unter der Telefonnummer 05105 5230 zu melden.

Foto: Feuerwehr