Ralf-Günter Goßmann ist neuer Leiter vom Zentralen Kriminaldienst (ZKD)

REGION (red).

Polizeipräsident Volker Kluwe, Leiter ZKD Ralf-Günter Goßmann, Landespolizeipräsident Axel Brockmann (v.l.n.r.)

Kürzlich wurde Ralf-Günter Goßmann von dem Landespolizeipräsidenten Axel Brockmann im Beisein des Polizeipräsidenten Volker Kluwe vom Kriminaldirektor zum Leitenden Kriminaldirektor befördert. Zum 1. Oktober wurde ihm der Dienstposten des Leiters des ZKD der Polizeidirektion (PD) Hannover übertragen. Der heute 57-Jährige wuchs in Hannover in den Stadtteilen Vahrenheide und Ricklingen auf und ist mittlerweile verheiratet und Vater von zwei erwachsenen Kindern. Ralf-Günter Goßmann trat 1979 als Polizeiwachtmeister in den Polizeidienst ein. Zwischen 1986 und 1989 absolvierte er das Studium an der Niedersächsischen Fachhochschule für Verwaltung und Rechtspflege und stieg mit der anschließenden Ernennung zum Kriminalkommissar vom mittleren Dienst in den gehobenen Dienst des Landes Niedersachsen auf. Nach verschiedenen Verwendungen innerhalb der PD Hannover unter anderem in der Bekämpfung der Rauschgiftkriminalität und im Stab des damaligen Leiters der Kriminalpolizei begann Herr Goßmann 1993 die Aufstiegsausbildung zum höheren Dienst an der Polizeiführungsakademie in Münster-Hiltrup. Nach dem Abschluss 1995 war er in verschiedenen Führungspositionen wie der Leitung des Mobilen Einsatzkommandos (MEK), der Leitung des polizeilichen Staatsschutzes sowie im Niedersächsischen Innenministerium tätig. Während der Weltausstellung EXPO 2000 in Hannover war Ralf-Günter Goßmann mit der Leitung des Einsatzabschnittes „Staatsbesuche“ betraut. „Rückblickend war die Tätigkeit bei der Weltausstellung meine schönste Zeit bei der Polizei. Vergleichbare Einsätze sind als Erlebnis einmalig“, beschreibt der neue Leiter des ZKD die damalige Tätigkeit. Von 2004 bis 2021 leitete Herr Goßmann die Zentrale Kriminalinspektion (ZKI) der PD Hannover. In der Zeit als Leiter der ZKI war er mit diversen Projekten zur Intensivierung der Bekämpfung der Schwerkriminalität und der international Organisierten Kriminalität betraut.

Nach der Ernennung des ehemaligen Leiters des ZKD Ralf Leopold zum Landespolizeidirektor und dessen Abberufung ins Niedersächsische Innenministerium war Ralf-Günter Goßmann seit dem 01.09.2020 mit der Wahrnehmung der Leitungsaufgaben beauftragt. Seit dem 01.10.2021 hat er nun offiziell die Leitung des ZKD übernommen und damit die Verantwortung für knapp 660 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. „Von der Expertise meines langjährigen Mitarbeiters im Bereich der Kriminalitätsbekämpfung sowie der Projektarbeit partizipieren die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Zentralen Kriminaldienst im hohen Maße, insbesondere im flexiblem Umgang mit neuen Kriminalitätsphänomen. Mit der neuen Aufgabe geht für den versierten Netzwerker auch ein verdient beruflicher Aufstieg einher“, äußert sich Polizeipräsident Volker Kluwe über den erfahrenen Ermittler und neuen Leiter des ZKD. Das Aufgabenspektrum des ZKD umfasst Kapital-, Brand- und Sexualdelikte, schwere und überörtliche Eigentumskriminalität, Wirtschaftskriminalität und Cybercrime, den Staatsschutz, die spezialisierte Tatortaufnahme sowie die Organisierte Kriminalität.

Foto: Polizei