Rat ernennt Dieter Engelke für weitere sechs Jahre zum Stadtbrandmeister

Stadt ehrt langjährige ehrenamtlich tätige Bürger mit silbernen Nadeln

IMG_1572

V.li.: Bürgermeister Marc Lahmann, Stadtbrandmeister Dieter Engelke, Ratsvorsitzender Bernd Gronenberg, Claudia Engelke und Max Matthiesen, Vorsitzender des Feuerwehrausschusses

BARSINGHAUSEN (ta). Der inzwischen dienstälteste Stadtbrandmeister in der Region Hannover, Dieter Engelke, wurde heute vom Rat für sechs weitere Jahre als Stadtbrandmeister ernannt. Engelke ist bereits seit 18 Jahren im Amt und wurde erst kürzlich vom Stadtkommando einstimmig wiedergewählt. Neben der Ernennungsurkunde gab es heute lobende Worte unter anderem vom Vorsitzenden des Feuerwehrausschusses, Max Matthiesen. Bürgermeister Marc Lahmann blickte zurück auf die wichtigsten Stationen und Entscheidungen in Dieter Engelkes Laufbahn im Barsinghäuser Feuerwehrwesen und gratulierte zusammen mit dem Ratsvorsitzenden, Bernd Gronenberg.

IMG_1571

Von Bürgermeister Marc Lahmann (re.) und dem Ratsvorsitzenden, Bernd Gronenberg (2.v.li.) werden Manfred Bauer (v.li.), Waltraud Krüger, Harry Andersohn und Wilhelm Gieseke geehrt.

Zudem wurden Waltraud Krüger, Harry Andersohn, Manfred Bauer und Wilhelm Gieseke für ihr ehrenamtliches Engagement mit der silbernen Ehrennadel der Stadt ausgezeichnet. Waltraud Krüger hatte bei der aufgelösten Ortsfeuerwehr Ostermunzel über 20 Jahre den Frühschoppen zum 1. Mai und die Seniorenweihnachtsfeiern organisiert. Sie ist seit 1983 im DRK-Groß Munzel aktiv, wo sie zehn Jahre lang dem Vorstand angehörte. Zudem ist Krüger seit 16 Jahren als stellvertretende Vorsitzende der St. Michaelis-Kirchengemeinde aktiv und unterstützt mit ihrer Mitgliedschaft seit 30 Jahren den Frauenchor Groß Munzel und den Kirchenchor. Harry Andersohn ist seit 1956 Mitglied in der Vereinigten Sängerschaft Barsinghausen und bis heute aktiver Sänger. Er übt sei 1985 das Amt des stellvertretenden Dirigenten aus, unterstützt den Chor als Pianist und sorgt mit seiner Arbeit für einen optimalen Ablauf innerhalb des Traditionsvereins. Manfred Bauer ist seit 1973 in der Ortsfeuerwehr Kirchdorf aktiv, in der er von 1982 bis 2001 stellvertretender Ortsbrandmeister war und noch heute im Festausschuss und in der Altersabteilung tätig ist. Zudem engagiert sich Bauer in der Heilig-Kreuz-Kirchengemeinde, hier ist er seit 2006 Kirchvorsteher. Im TSV Barsinghausen trat Bauer 2001 der Herzsportgruppe bei und kümmerte sich um Patienten und andere Mitglieder. 2005 wurde er zum stellvertretenden Spartenleiter gewählt. Wilhelm Gieseke ist seit 1984 im Vorstand der Forstinteressentenschaft Barsinghausen-Altenhof, der er seit 1999 als Vorsitzender vorsteht. Unter seiner Regie wurden in dem Forstbereich unter anderem Bänke aufgestellt, Projekte mit Schülern durchgeführt, Nistkästen aufgehängt, eine Haspelanlage am Besucherbergwerk Klosterstollen errichtet, ein Buchenarboretum im Deister angelegt und der Wald nach dem Orkan „Kyrill“ wieder sorgsam aufgeforstet.