“Regenbogen-Kinder” lassen es sprießen und werden von Markthändlern mit frischem Obst belohnt

Unter fachlicher Anleitung haben die Mädchen und Jungen aus dem Kindergarten “Regenbogen” zahlreiche kleine Nutzpflanzen hochgezogen

BARSINGHAUSEN (ta). Die Idee hatte Marktmeister Hans Kilp. In Zusammenarbeit mit dem Blumenfachwerk, ehemals Gärtnerei Rosahl, startete vor drei Wochen ein gemeinsames Projekt mit dem Kindergarten “Regenbogen”. Die Inhaber des Geschäfts stellten für die 45 Mädchen und Jungen kostenlos Blumentöpfe, Erde und Samen für verschiedene Nutzpflanzen, wie Sonnenblumen oder auch Zucchini, bereit und gaben den Kleinen wichtige Tipps für die Aufzucht an die Hand. Mit viel Liebe, Wasser und Licht sind die Pflanzen inzwischen richtig gut angegangen und wurden heute auf dem Barsinghäuser Wochenmarkt im Beisein des 1. Stadtrates, Thomas Wolf, stolz präsentiert. Nun können die Kinder die kleinen Pflänzchen mit nach Hause nehmen oder auch Oma und Opa eine große Freude bereiten. Zur Belohnung für ihre Mühen spendierten mehrere Markthändler obendrein frisches Obst für den Nachwuchs und für die Erzieherinnen gab es auch noch farbenfrohe Blumen.

Foto: ta