Roland Zieseniß: “Ansiedlung der Firma LVB-Steinbrink ist positives Beispiel”

GROß MUNZEL (red). 

Die Firma LVB-Steinbrink hat sich am Standort Groß Munzel etabliert und ist inzwischen ein wichtiger Servicepartner für die Landwirte aus der Region. Neue und gebrauchte Landmaschinen aller Art werden hier angeboten, aber auch im Bereich der Rasen- und Grundstückspflege hätten sich die Umsätze sehr positiv entwickelt, betonte LVB-Steinbrink-Geschäftsführer Detlev Blume. Noch vor dem Abbruch der öffentlichen Wahlkampfaktionen hatte die CDU-Fraktion gemeinsam mit Bürgermeisterkandidat Roland Zieseniß das Unternehmen besucht. 2015 hatte der LVB-Steinbrink das ehemalige Sozial- und Werkstattgebäude der Zuckerfabrik Groß Munzel gekauft. Ursprünglich wollte das Unternehmen in Bennigsen ein neues Betriebsgebäude bauen, „aber die phantastische Bausubstanz und der gute Preis gaben letztlich den Ausschlag“, so Blume weiter. Mit sämtlichen Umbauarbeiten hat die LVB-S knapp 1,5 Millionen Euro investiert. Für Roland Zieseniß ist die gelungene Ansiedlung der LVB am Standort Groß Munzel ein positives Beispiel für eine optimale Nachnutzung von Gewerbeimmobilien. Das Sozialgebäude stand nach der Schließung der Zuckerfabrik viele Jahre leer. „Ich hoffe, wir können Projekte wie diese auch in Zukunft realisieren“, so der Bürgermeisterkandidat. Dass die Entscheidung für das Nordzucker-Gebäude „goldrichtig“ war, bestätigte auch Detlev Blume. Mittlerweile sei in den nächsten Jahren mit dem Bau einer Werkstatt für Mähdrescher eine Erweiterung geplant. Die erfolgreiche Entwicklung der LVB-Steinbrink machte der Geschäftsführer auch anhand von Zahlen deutlich. 2015 lag der Jahresumsatz bei 43 Millionen Euro, für dieses Jahr sind laut Blume 62 Millionen Euro eingeplant. Die Corona-Pandemie habe auf die Umsätze und die geschäftliche Entwicklung keinen Einfluss gehabt. Ganz im Gegenteil: „Die Menschen waren mehr zuhause, die Nachfrage nach Rasenmähern war groß“, so Blume. Die Firma LVB-Steinbrink beschäftigt 132 Mitarbeiter an sechs Standorten, davon arbeiten 34 in Groß Munzel. Die Suche nach guten Mitarbeitern sei eine große Herausforderung und sehr zeitintensiv. Denn ein qualifiziertes Team ist nach den Worten des Geschäftsführers die Basis für einen perfekten Kundenservice. „Wir bieten 365 Tage rund um die Uhr einen zuverlässigen und schnellen Notdienst an und das schätzen unsere Kunden“.

Foto: privat